r + st Geschichte

ramseier + stucki architekten - sicher und modern seit 1963.

Die 60er Jahre

Im Jahr 1963 begann die Zusammenarbeit der beiden Gründerväter und Architekten Hansruedi Ramseier und Toni Stucki.

Nach vier Jahren gründeten sie die Firma Ramseier und Stucki Architekten und realisierten kleinere Architekturaufträge in der Region Bern.

1968 bezogen die unterdessen acht Mitarbeiter ihre Räume im "Teehaus Murbach" in Gümligen. Das Team plante und realisierte Aufträge für private Bauherren.

v.l.n.r.: Toni Stucki, Hansruedi Ramseier
Geschäftshaus von Ramseier und Stucki Architekten

Die 70er Jahre

Im Laufe der Jahre begann man mit der Planung und dem Bau von grösseren Wohnsiedlungen und Geschäftshäusern. Entsprechend stieg die Anzahl der Mitarbeiter und die Ramseier und Stucki Architekten zogen 1970 in neue Büroräumlichkeiten im "Siloah Gümligen".

1975 wurde aus dem Architekturbüro eine Aktiengesellschaft, die Ramseier und Stucki Architekten AG. Zum selben Zeitpunkt trat Herbert Thönen in den Verwaltungsrat ein.

Die 80er Jahre

1980 erfolgte der Umzug an den heutigen Firmensitz an die Thunstrasse 57 in Muri b. Bern.

Mit der Wahl von Andreas Stucki in den Verwaltungsrat 1981 wurde die Führung des Unternehmens verstärkt. Fortan entschied man sich, die gesamten Architekturleistungen von der Projektentwicklung bis zur Liegenschaftsübergabe aus einer Hand anzubieten, ohne dabei die Kompetenz und die Innovation eines Architekturbüros zu verlieren.

Andreas Stucki
Wohnüberbauung Aarauerfeld Suhr

Die 90er Jahre

Durch die tiefgreifende, nationale Baukrise Anfang der 90er Jahre erfolgte eine Restrukturierung des Unternehmens. Ramseier und Stucki Architekten richtete sich infolge neu aus und konzentrierte sich fortan auf den gepflegten Wohnungsbau.

Von 2006 bis 2015

2006 übernahmen die langjährigen Kadermitarbeiter Walter Streit, Rolf Schnell und Beat Zaugg das Unternehmen. Zusammen mit dem Geschäftsleitungsmitglied Marcos Burillo führten Sie das Unternehmen und garantierten die Fortführung und Weiterentwicklung des etablierten architektonischen Stils.

2012 übernahm Beat Zaugg das Unternehmen vollständig. 2015 wurde die Geschäftsleitung und der Verwaltungsrat mit dem Eintritt von Rosario De Paola verstärkt. Walter Streit und Rolf Schnell traten per Ende 2015 aus ihren Funktionen in der Geschäftsleitung zurück. Walter Streit steht dem Unternehmen weiterhin als Verwaltungsrat zur Seite.

Licht- und Raum-Architektur
Projekt Giessenpark Münsingen

Seit 2016

Beat Zaugg führt mit Marcos Burillo und Rosario De Paola das Unternehmen mit rund 40, teils langjährigen Mitarbeitern. Für Ramseier und Stucki Architekten stehen heute mehr denn je die Bedürfnisse ihrer Kunden, die Optimierung der gefühlten Wohnqualität und die umsichtige Umsetzung von Innovationen auf allen Ebenen im Vordergrund.

Architektur fürs Leben

Architektur fürs Leben